Gruppensupervision

Eine Gruppensupervision erfolgt wie der Name schon sagt in einer Gruppe, die in der Regel zwischen vier und sieben Personen umfasst. Die TeilnehmerInnen der Gruppe kennen sich in der Regel vorher nicht und arbeiten meist auch nicht in derselben Organisation. Mitglieder einer Gruppensupervision gehen über die verabredete Laufzeit miteinander und mit dem Supervisor einen Vertrag ein. In der Gruppensupervision profitiert man davon, Eindrücke und Vorgehensweisen aus anderen Organisationen kennen zu lernen. Damit erweitert sich der eigene Handlungsspielraum und man lernt nicht nur von seinen eigenen Themen, sondern auch aus den Fallbeispielen der anderen. Nach Ablauf des verabredeten Zeitraums endet die Gruppensupervision. Die Gruppensupervision findet in meiner BeratungsPraxis in Telgte statt. Gruppensupervisionen starten mehrmals jährlich, je nach Nachfrage. Wenn Sie an der Teilnahme an einer Gruppensupervision interessiert sind schreiben Sie mir eine Mail.